Der Gewinn des Preisgeldes der Sächsischen Mitmach-Fonds ermöglichte in diesem Jahr zum ersten Mal den “Markt der Möglichkeiten“ in Anbindung an das Maultrommel- und Weltmusikfestival in Taucha. Dieses Projekt in der Kategorie ReWIR möchte Themen der Nachhaltigkeit und Ökologie einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Das Projekt “Lastenräder“ in der Kategorie Mobilität wurde ebenfalls umgesetzt.

Idee des Projektes

Beim Ancient Trance Festival spielen alljährlich professionelle Musiker und Bands aus der ganzen Welt. Zahlreichen Ehrenamtliche wirken mit, um die kulturelle Vielfalt und Weltmusik als handgemachte Kulturtechnik zu bewahren und diese lebendig werden zu lassen. Der „Markt der Möglichkeiten“ soll parallel dazu stattfinden und einen Erfahrungsraum sowie eine inspirative Plattform für Besucher und Menschen aus der Region schaffen.  

Da die Infrastruktur des Festivals diverse Transportmittel benötigt, hat der Verein außerdem in der Mobilitätskategorie „Mitteldeutschland bewegt sich“ eine weitere Projektidee eingereicht: Lastenräder sind insbesondere für kürzere Strecken ein nachhaltiges und umweltfreundliches Transportmittel, um die KfZ-Benutzung einzuschränken.

Umsetzung des Projektes

Vom 08.-11.08.2019 fand auf dem Tauchaer Marktplatz zum ersten Mal der „Markt der Möglichkeiten“ statt. Es wurde ein zentraler und kostenfrei zugänglicher Besucherbereich erschlossen, in dem man sich zu relevanten Themen informieren konnte – z. B. über gemeinnützige Vereine, Projekte, Kampagnen und Solidargemeinschaften, welche die Region nachhaltig stärken. Die sozial-ökologische Ausrichtung des Markes wurde ergänzt durch ein buntes Rahmenprogramm aus Musik, Theater und Vorträgen. Kulinarisch wurde das kulturbildende Angebot durch biologisch-nachhaltige und vegetarische Gastronomie bereichert.

Vom Preisgeld in der Kategorie Mobilität konnte der Maultrommel e.V. außerdem drei Lastenfahrräder kaufen, welche während des Festivals z. B. dazu dienten, die Müllstationen anzufahren und den Müll einzusammeln.

Ausblick und weiterführende Links

Der Verein plant, die Lastenräder anderen gemeinnützigen Projekten der Region in Zukunft gegen ein geringes Wartungsentgelt zur Verfügung stellen. Die Idee mit dem „Markt der Möglichkeiten“ Menschen zur Offenheit und Begegnung anzuregen, stieß auch auf großes Wohlwollen der Tauchaer Stadtverwaltung, welche das Projekt unterstützte. Vielleicht wird es eine Wiederholung 2020 oder Nachahmungen dieses Modellprojekt in anderen Regionen geben, um nachhaltige und ökologische Themen der breiten Öffentlichkeit besser zugänglich zu machen.

https://maultrommel.org/
https://ancient-trance.de/de