Veranstaltungsraum im Dorf der Jugend Grimma

Mit Livemusik, Konzerten und musikalischen Angeboten sollen sich Jugendliche verwirklichen und zu den Themen Veranstaltungstechnik und -organisation weiterbilden können.

Das Projekt möchte das Interesse an Musik und anderen kulturellen Angeboten wecken und Jugendliche an Veranstaltungstechnik heranführen und dafür begeistern sowie eine Möglichkeit bieten, ihre eigene Musik o. a. präsentieren zu können. Seit mehreren Jahren wird versucht, im Projekt “Dorf der Jugend” einen legalen unkommerziellen Veranstaltungsraum in Grimma auszubauen. Die nötigen Bauschritte sind nun endlich abgeschlossen und der Raum konnte genehmigt werden. Das Preisgeld soll nun für die technische Ausstattung des neu entstandenen Veranstaltungsraumes eingesetzt werden. Der Raum soll Livemusik, Konzerte und musikalische Angebote für alle Menschen, vor allem Jugendliche, zugänglich machen. Fernab von kommerziellen Großraumdiskotheken oder größeren Konzerte, welche für Jugendliche mitunter eher schwer finanzierbar sind.

Der Veranstaltungsraum soll Jugendlichen die Möglichkeit geben, sich einerseits musikalisch verwirklichen zu können oder Interesse an Musik zu wecken und andererseits soll das Hauptaugenmerk auch darauf liegen, jungen Menschen die Möglichkeit zu geben, sich in Themen rund um die Veranstaltungstechnik in diesem Raum und bei Veranstaltungen in diesem Raum weiterzubilden. Dies soll bereits bei dem Aufbau der Technik selbst geschehen. Durch räumliche Gegebenheiten, wie tragende Säulen im Bühnenbereich, werden z. B. Teile der PA, die Subwoofer, selbst gebaut. Die Planung hierfür erfolgt durch einen ehrenamtlich engagierten Jugendlichen mit abgeschlossenem Studium der Audiotechnik und die Umsetzung soll im Rahmen eines offenen Workshops passieren. Ebenso werden alle Kabel für den Raum als Einzelteile bestellt und in offenen Workshops gelötet. Durch diesen offenen und selbstständigen Charakter sollen junge Menschen für diese Art von Technik begeistert werden. Wenn der Raum einmal fertig ist, wird auch die Umsetzung einer Konzertsituation o. Ä. mit Jugendlichen geschehen. So kann sich innerhalb einer Live-Situation in den Bereich Ton- oder Lichttechnik ausprobiert werden.

Projektfakten

KategorieZukunft MINT – Kategorie zur Förderung unserer Kinder und Jugendlichen
IdeengeberNiels Erlecke
Verein ProjektträgerFJZ e. V.
Weiterführende Linkshttps://dorfderjugend.de/

Videobotschaft

Ihre Stimme für dieses Projekt

Wählen Sie einen der acht Kandidaten aus und küren ihn zum Gewinner des Publikumspreises Mitteldeutschland 2020. Haben Sie sich schon alle Projektideen angeschaut?

Noch bis zum 21. September 2020 können Sie sich entscheiden. Wir freuen uns auf Ihre Abstimmung!
Hinweis: Damit Ihre anonyme Stimme zählt, müssen Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse authentifizieren und diese bestätigen.