Die Preisträger des diesjährigen Ideenwettbewerbs der „Sächsischen Mitmach-Fonds“ stehen fest. Insgesamt 613 der 1.520 eingereichten Projektideen wurden durch die Jurys in den verschiedenen Kategorien und Preisstufen ausgewählt. Davon entfallen 359 Preisgelder auf die Lausitz und 254 auf Mitteldeutschland.

„Die durch die Sächsischen Mitmach-Fonds ausgezeichneten Ideen sind 613 wichtige Bausteine für die Strukturentwicklung in der Lausitz und in Mitteldeutschland. Sie tragen dazu bei, die sächsischen Braunkohleregionen attraktiver und lebenswerter zu machen und kommen direkt aus der Mitte der Gesellschaft: von Bürgerinnen und Bürgern, aus Vereinen und sozialen Trägern, aus Schulen und Kitas. Dieses großartige Engagement werden wir auch in Zukunft weiter fördern“, erklärte Ministerpräsident Michael Kretschmer.

Im Rahmen des „ReWIR-Preis“ zur Förderung des Miteinanders und Zusammenlebens der Menschen werden in beiden Revieren 247 Projektideen ausgezeichnet. Für den „Zukunft MINT-Preis“ zur Förderung von Kindern und Jugendlichen wurden insgesamt 241 Projekte ausgewählt. 82 Projekte erhalten eines der Preisgelder im Bereich Mobilität. In der Kategorie „Łužica/Lausitz – žiwa dwurěčnosć/lebendige Zweisprachigkeit“ für die Sorben in der Lausitz wurden 43 Projekte mit einem Preisgeld bedacht.

Alle Preisträger werden heute per E-Mail über ihren Erfolg informiert. Eine Übersicht der ausgezeichneten Projekte ist darüber hinaus auf der Internetseite der Sächsischen Mitmach-Fonds unter www.mitmachfonds-sachsen.de/preistraeger2019 abrufbar. Die Preisträger aus den Preisstufen „Großprojekte“, „mittlere Projekte“ und „Kleinprojekte“ werden am 23. Juni 2019 im Rahmen einer Preisverleihung im Deutschen Hygiene-Museum in Dresden in Anwesenheit von Ministerpräsident Michael Kretschmer offiziell ausgezeichnet.

Der Ideenwettbewerb „Sächsische Mitmach-Fonds“ richtet sich an Bürgerinnen und Bürger, Vereine, Verbände, Kammern, Stiftungen, soziale Träger, Schulen sowie kommunale und wissenschaftliche Einrichtungen in den sächsischen Braunkohleregionen. Zur Förderung der eingereichten Ideen stehen in den Jahren 2019 und 2020 jeweils 1,5 Millionen Euro aus dem Haushalt des Freistaates in beiden Regionen zur Verfügung. In der Lausitz werden zusätzlich Preisgelder in Höhe von 200.000 Euro pro Jahr zur Förderung von Initiativen des Sorbischen Volkes ausgelobt.

Der Ideenwettbewerb Sächsische Mitmach-Fonds wurde von der Sächsischen Staatsregierung initiiert. Die Umsetzung in den Landkreisen Görlitz und Bautzen erfolgt über den Projektträger Wirtschaftsregion Lausitz GmbH und für die Landkreise Leipzig, Nordsachsen und die Stadt Leipzig über die Metropolregion Mitteldeutschland Management GmbH. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.

Pressekontakt
Kai Bieler
Metropolregion Mitteldeutschland Management GmbH
Tel.: 0341 / 6 00 16-19
E-Mail: presse@mitteldeutschland.com

Jeannine Schadel
Wirtschaftsregion Lausitz GmbH
Tel.: 0355 / 288 902 69
E-Mail: schadel@wirtschaftsregion-lausitz.de

Sächsische Staatskanzlei, Pressestelle
Tel.: 0351 / 564 10326
E-Mail: presse@sk.sachsen.de