Der Braunkohleausstieg in Sachsen und der Strukturwandel bieten viele Chancen und Möglichkeiten. Die aktuellen Ideenwettbewerbe der Sächsischen Mitmach-Fonds in Mitteldeutschland und der Lausitz laufen noch bis zum 15. März 2020!

Mit dem Lausitzer und dem Mitteldeutschen Braunkohlerevier gehört Sachsen zu einer der größten Braunkohleregionen. Allein in der Lausitz leben über eine Million Bürgerinnen und Bürger, die eine Hälfte im sächsischen, die andere Hälfte im brandenburgischen Teil der Wirtschaftsregion. Die Lausitz ist auch das zweitgrößte deutsche Braunkohlerevier, in dem etwa 24.000 Arbeitsplätze von der Braunkohle abhängig sind. Daneben sind im Mitteldeutschen Revier, das sich im Süden Sachsen-Anhalts und im Westen Sachsens erstreckt, unmittelbar 2.800 Menschen in der Braunkohleindustrie beschäftigt.

Auf der Webseite des Sächsischen Ministeriums für Regionalentwicklung finden Sie einen Film zum Thema “Gemeinsam den Strukturwandel gestalten”.